Hattie für die PUB - AIR - TÊTE

6. Mai 2010

19. Woche

Abgelegt unter: Vorne auf der Welle — heinz.bayer @ 14:16

welle2

Sie sehen hier eines meines Lieblingsbilder für den Unterricht. Soll heißen: Es geht Ihnen genau dann am besten, wenn Sie vorne auf der Welle stehen. Da ist alles am entspanntesten, am leichteste zu bewältigen, mit wenig Einsatz viel erreichbar. Deshalb: Geben Sie nie auf. Versuchen Sie in jeder Stunde nach vorne auf die Welle zu kommen. Wenn Sie das Klassenzimmer verlassen, tun Sie dies nie, wenn Sie etwas noch nicht verstanden habe. Fragen Sie vorher oder notieren Sie es sich wenigstens für die nächste Stunde. Vorne auf der Welle stehen fällt einem nicht zu. Man muss dafür kämpfen. Aber der Kampf lohnt sich. Denn sein Schülerleben lang immer nur am Ende mitzuschwimmen, das nervt und tut der Seele nicht gut. Vorne auf der Welle stehen ist aber Balsam für die Seele. Vorne auf der Welle stehen heißt übrigens nicht eine Eins in diesem Fach. Vorne auf der Welle stehen heißt, seine eigenen Möglichkeiten voll auszureizen und dies zu genießen. Auch wenn das voll ausreizen “nur” eine Drei im Zeugnis bringt. Wir hatten das früher schon. Die Noten selbst sind nebensächlich. Was zählt ist Ihre Kompetenz. Die Förderung Ihrer Fähigkeiten.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )