Hattie für die PUB - AIR - TÊTE

31. Mai 2012

Skypeschule

Abgelegt unter: Raus aus der Falle — heinz.bayer @ 21:52

skypeschule
Ja die meisten von euch haben diesen weiteren Versuch, euch vom Sitzenbleiben abzuhalten, ja per Mail bekommen. Aber einige Adressen haben nicht funktioniert und wir wissen in jedem Jahr von genügend Schülern von anderen Schulen, die sich hier gerne einklinken. Nicht nur am Faust kann man sitzenbleiben. :-)
Im letzten Jahr hat sich sogar ein junger Franzose aus dem Elsass bedankt, dass er mit uns den Schalter umlegen konnte. Und versetzt wurde. Schön zu wissen, dass die Visualisierungen auch in Frankreich wirken.

25. Mai 2012

Die Notbremse ziehen

Abgelegt unter: Raus aus der Falle — heinz.bayer @ 13:44

Liebe versetzungsgefährdeten jungen Menschen am Faust. (und anderswo natürlich auch) Die meisten von euch waren anwesend, als wir am Mittwoch unsere diesjährigen mentalen Unterstützungsgedanken für akut Versetzungsgefährdete zum Besten gaben. Als Schreiberling des Flügelverleihs werde ich hier noch einmal darauf Bezug nehmen. Für alle, die sich auch noch in Not fühlen. Und die, die nicht kommen konnten.
Der Vortrag hier erst einmal als pdf.
notbremse-vortrag
Der entscheidende Ansatz findet im Kopf statt. In deinem Kopf, nicht im Kopf deiner Eltern. Du kannst dich aus dem Sumpf ziehen - die Pfingstferien sind lang genug. Und wenn du an Lerngrenzen stößt und findest, dass du jetzt jemand Kompetenten fragen müsstest, dann bieten wir exklusiv in diesem Jahr eine Faust-Pfingstschule an: “Skype dich fit” heißt das Programm und funktioniert so: Man sammelt ein paar Fragen, die man einfach nicht beantwortet bekommt. Dann schreibt man sein Mail an die bekannte Jobs am Faust Adresse. Mitsamt den klar gestellten Fragen, damit sich ein Coach darauf vorbereiten kann. Den Kontakt legt ihr dann per Mail terminlich fest. Skype auf dem Computer ist dazu notwendig. Eine Viertelstunde Power-Coaching kostet dich 5 Euro. Deshalb gezielt fragen. Nach den Ferien wird dies in Rechnung gestellt.
Unsere Skype Coachs sind nicht nur Coachs aus dem Flügelverleih, sondern auch ehemalige Coachs, die sich inzwischen überall auf der Welt aufhalten. USA, Schweden, München …. Staufen. Die Auswahl trefft ihr. Wir sind auf alle Fälle sehr gespannt.
Nach den Ferien gibt es wie versprochen Einzel- bzw Kleingruppenberatung. Aber jetzt heißt es für dich erst einmal: Ferien nutzen. Zwei Wochen für ein ganzes Jahr. Anpacken. Aufholen. Überholen.

19. Mai 2012

Pfingstferien & Co

Abgelegt unter: Raus aus der Falle — heinz.bayer @ 20:15

Liebe Leser/innen
Heute mal ohne einen wöchentlichen neuen allgemeinen PDF-Newsletter.
Nächste Woche laden wir am Faust alle Versetzungsgefährdeten ein, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und um ihnen ein Heft zu überreichen, in dem alle bisherigen PDF-Newsletter gesammelt sind. Wir machen das seit 5 Jahren in den letzten zwei Monaten des Schuljahres. Wer den Druck verspürt, dass er nun tatsächlich nicht versetzt wird, wenn er nicht wirklich etwas verändert, der kann manchmal Unglaubliches verändern. Verrückterweise wissen so viele Versetzungsgefährdete gar nicht, dass sie versetzungsgefährdet sind, weil sie die Versetzungsordnung gar nicht kennen. Das werden wir natürlich bei unserem Treffen ebenfalls noch einmal klar stellen.

Zusammen mit einer Ansage: “Lieber ein Jahr nach Amerika reisen als ein Jahr Ehrenrunde drehen.” 95% aller am Faust Versetzungsgefährdeten müssten nicht versetzungsgefährdet sein. Wenn sie professionelle Schule machen würden. Das werden wir versuchen, möglichst vielen klar zu machen. Und den 5%, dass es manchmal sehr sinnvoll ist, die Schule zu wechseln, um entspannter lernen zu können.

Hier unser Skript zur Beratung mit allen Fallen:
die-notbremse-ziehen-skript-blog

13. Mai 2012

Schönschreiben

Abgelegt unter: Raus aus der Falle — heinz.bayer @ 08:46

Die Anstrengen-beim-Schriftbild-ist-was-für-Blöde - Falle
Es wäre für so viele Schlampigschreiber solch ein riesiger Schritt in eine erfolgreiche Schulkarriere, dass man diese Falle einfach nicht vergessen sollte. Dass beim Schreiben und Gestalten eines Textes, einer schönen Mathematikseite oder eines Englisch-Ordners mehr passiert als nur Schnickschnack ist bei Gehirnforschern allgemein bekannt. Bei Schülerinnen und (meist bei) Schülern leider oft überhaupt nicht. Überprüfe das einmal bei dir selbst. Oft reicht ein konzentrierteres Herangehen im Unterricht und gleichzeitig der Versuch, ordentlicher und übersichtlicher mit dem ganzen Material umzugehen, sauberer zu gestalten, um sichtbare Erfolge zu erzielen. Schönschreiben statt Nachhilfe. Heft-Designer statt schlechte Noten. Ein Versuch lohnt sich.
schönschreiben
Sorry ich schreibe von unterwegs. Das Design des Newsletters ist deshalb keins.

5. Mai 2012

Die Nur-noch-drei-Wochen-Falle

Abgelegt unter: Raus aus der Falle — heinz.bayer @ 13:29

Liebe/r Versetzungsgefährdete/r
Wenn du diese einfach Wahrheit über das Verhalten in den Ferien umsetzen könntest, wärst du kein/e Versetzungsgefährdete/r mehr.
Einfach zu sagen, nicht ganz so einfach umzusetzen. Aber machbar. Auch für dich. Es lohnt sich kolossal.
Hier der neue Newsletter.
raus-aus-der-falle-10

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )