Hattie für die PUB - AIR - TÊTE

3. Februar 2013

Die 8 Turbowochen

Abgelegt unter: Gipfeltour 2013 — heinz.bayer @ 19:35

Die Halbjahresinformationen stehen. Für die 5. Klasse ist jetzt echter Bedarf an Betreuung. Die Öffnung des Gymnasiums für alle, die auf’s Gymnasium wollen, ohne dass sich die Struktur des Gymnasiums geändert hat, bringt so manch armen Wurm an seine Grenzen. Mag ja sein, dass es bei der Verschiebung Richtung Gymnasium ein paar wenige gibt, die mit Realschulempfehlung das Gymi durchziehen können, weil sie eine gute Arbeitshaltung ihr eigen nennen. Aber was ist mit den jungen Menschen, die jetzt mit Werkrealschulempfehlung auf’s Gymnasium kamen, jetzt das Zeugnis mit Fünfen und Sechsen voll haben und viel Zeit im Krankenzimmer verbringen, weil das dauernde Erkennen der eigenen Grenzen krank macht. Verbesserung der Chancengleichheit nennt man das beim Kultusministerium. Auf www.fluegelverleih-am-faust.de werde ich in den nächsten Wochen wohl dann doch einige Dinge dazu sagen müssen, damit ich die neuen Eltern schon im Vorfeld erreiche. Wenn wie in Freiburg über 60% der Viertklässler auf’s Gymnasium wechseln, ohne dass das Gymnasium seine Strukturen geändert bekommt, dann wird hier auf dem Rücken von Kindern Politik gemacht. Wahrscheinlich meint man in Stuttgart tatsächlich, dass Chancengleichheit so einfach ginge.
Na ja, wir reagieren natürlich faustmäßig. Wir werden verstärkt betreuen, starten jetzt gleich mal 8 Turbowochen, um zu schauen, wen wir von den nichtgymnasialempfohlenen Kindern tatsächlich zum gymnasialen Arbeiten begleiten können. Gipfeltour 2013 heißt das Programm in diesem Jahr. Mal sehen, was sich ergibt.
Ein Heftchen gibt es dazu - angelehnt an das Hausaufgabenheft, das alle Fünfer besitzen und das auf www.vorne-auf-der-welle.de eingesehen werden kann, wer es einsehen will.
Es gibt ein Schülerheft und ein Elternheft und ich werde den Elterntext zur Schülerseite hier immer einfügen.
Zuerst einmal das Vorwort und die Einleitung.
vorwort
einleitung
Und dann Auszüge aus dem Elternheft

Liebe Eltern
Da ist Ihr Kind irgendwie ganz gut auf dem Gymnasium gelandet,
wenn nur diese Ungewissheit nicht wäre, die Ihnen Sorgen macht.
Ist das Paket zu groß, das Ihr Kind stemmen muss? Verspricht
dieses doch sehr verkopfte Gymi einen erfolgreicher Weg oder wird
es eine jahrelanges Zitterpartie? Man hat schon so viel gehört, so
viel gelesen. Doch es gibt keine 100prozentigen Voraussagen.
Immerhin gibt es eine erste Voraussage der Grundschule:
Gymnasialempfehlung nennt man sie. Wir setzen uns in jedem Jahr
mit den Grundschullehrer/innen unserer Fünftklässler/innen
zusammen und besprechen für jedes einzelne Kind die Übergänge.
Holen uns Ratschläge, immerhin kennen unsere Kolleg/innen von
der Grundschule Ihr Kind sehr genau. Was uns die Grundschullehrer/
innen allerdings auch nicht sagen können ist die Entwicklung
der Arbeitshaltung. Kinder, die für‘s Gymnasium empfohlen werden,
tun sich in der Grundschule leicht. Müssen wenig lernen und sind
trotzdem gut. Am Gymnasium sitzen nun lauter solche junge
Menschen. Da ist dann die Arbeitshaltung, das Durchhaltevermögen,
das gut sein wollen und viele andere Bereiche von
entscheidender Bedeutung.
Mit diesem Heft hat Ihr Sohn oder Ihre Tochter die Möglichkeit, die
im Moment entscheidenden lernunterstützenden Bereiche auf die
richtige Spur zu setzen. Erst dann lässt sich sagen, ob Probleme in
Fächern echte Fach-Probleme sind. Oder einfach nicht beachtete
Auswirkungen ganz anderer Schwachstellen.
Ihre Aufgabe: Dieses Heft beinhaltet die Erläuterung zum Heft Ihres
Kindes. Begleiten Sie die 8 Turbowochen. 13 Kreuze am Tag sind ein
kleiner Aufwand mit möglicherweise großer Wirkung, wie die
Erfahrungen der letzten Jahre immer wieder gezeigt haben. Aber
natürlich nur, wenn mit dem Kreuzen auch eine Reflexion stattfindet.
Helfen Sie Ihrem Kind, gemeine Fallen aus dem Weg zu räumen,
die ihm scheinbar nebensächlich vorkommen. Die am Ende aber oft
schulentscheidend sind. Haben Sie bitte Geduld. Und bitte keinen
erhobenen Zeigefinger! Ich drücke Ihnen dafür die Daumen.
Heinz Bayer - Unterstufenberater am Faust

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )